Facebook für Pferdepros

Von Wiebke


Wie kann ich Facebook am besten zur Kundengewinnung nutzen, das ist eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird. Macht es überhaupt Sinn Facebook zur Kundengewinnung zu nutzen und sollte ich mich für eine organische, also unbezahlte Strategie, oder doch lieber für bezahlte Facebook-Werbung entscheiden? Eine Antwort auf diese Fragen, findest du in diesem Blogartikel.  

Wie gewinne ich Kunden über Facebook?  

Die Antwort auf diese Frage hängt sehr stark von deinem Geschäftsmodell, aber vor allem davon ab, wie viel du investieren möchtest. Damit meine ich nicht unbedingt Geld, auch Zeit spielt eine wichtige Rolle, wenn du Kunden vor allem kostenlos über Facebook gewinnen möchtest. Facebook für Selbständige ist nämlich nicht so einfach wie mancher denkt. Damit, alle paar Tage einen Beitrag mit einem tollen Angebot zu veröffentlichen, ist es nämlich leider nicht getan.  

Facebook ist ja ein soziales Netzwerk – mit der Betonung auf „sozial“. Das bedeutet, dass die Nutzer auf Facebook sich in erster Linie nicht für Angebote interessieren, sondern sich mit anderen austauschen möchten. Wenn wir sie also mit Werbung für unsere Dienstleistungen „nerven“, ist das nicht immer so erfolgreich, wie wir es gerne hätten.

 Unsere erste Aufgabe besteht also daran, Beiträge zu verfassen, die unseren Fans und Followern einen Mehrwert bieten. Das erfordert einen genauen Plan und natürlich etwas Zeit, schließlich müssen die Beiträge ja erstellt werden. Und ein Beitrag pro Woche ist leider wirklich nicht genug, um eine gute Reichweite zu erzielen. Idealerweise sollte man als Pferdepro mindestens einmal pro Tag etwas posten. Besser wären natürlich mehrere Beiträge pro Tag  aber wer hat dafür schon Zeit? 

Die besten Tipps zur Kundengewinnung auf Facebook 

  • Verfasse Beiträge, in denen es nicht um dein Angebot oder deine Dienstleistung geht. Natürlich möchtest du etwas verkaufen, das sollte aber nur in ca. 20 % deiner Beiträge der Fall sein. Achte dabei auch darauf, dass du subtil verkaufst und nicht direkt mit der Tür ins Haus fällst. Das wirkt sonst plump und eher abstoßend auf potenzielle Kunden. 

  • Gestalte deine Beiträge unterschiedlich. Mal mit Foto, mal ohne. Stelle Fragen, verwende Zitate oder informiere deine Fans und Follower über Fakten, die sie wirklich interessieren. So sorgst du für Abwechslung. 

  • Poste hochwertige Fotos aus deinem Arbeitsalltag. Das schafft Vertrauen und zeigt, wie du arbeitest. Wenn andere Personen oder Pferde von Kunden auf den Fotos zu sehen sind, bitte diese Personen und die Pferdebesitzer immer um Erlaubnis, bevor du die Fotos veröffentlichst.  

  • Wenn du in deinen Beiträgen verkaufst, also deine Dienstleistung anbietest, sorge dafür, dass du deinen Fans und Followern genau mitteilst, was der nächste Schritt ist: dich anrufen, dir eine Mail oder Nachricht zu schicken, auf deiner Website einen Termin zu buchen usw. Wenn erforderlich, denk auch an den Link zu deiner Website oder deine Kontaktdaten. 

  • Deine Facebook-Businessseite ist wie ein Schaufenster und sollte entsprechend professionell gestaltet sein. Dazu gehört auch ein aussagekräftiges Bild und Links zu deinem Impressum und deiner Datenschutzerklärung. Wenn du keine Website mit diesen Informationen hast, musst du sie auf deiner Facebook-Businessseite hinterlegen. Die Nutzung des privaten Profils zu geschäftlichen Zwecken verstößt übrigens gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook. 

  • Versuche, auf alle Kommentare und Nachrichten zu reagieren. So kommst du mit deinen potenziellen Kunden ins Gespräch und darum geht es ja schließlich in den sozialen Netzwerken. 

  • Überprüfe regelmäßig die Statistiken deiner Facebookseite. Hier kannst du u. a. sehen, welche Beiträge besonders beliebt waren. Mit diesen Informationen kannst du deine zukünftigen Beiträge optimieren. 

  • Der Facebook-Algorithmus ändert sich ständig. Wenn Facebook in deiner Marketingstrategie eine große Rolle spielt, ist es empfehlenswert, dich über Änderungen auf dem Laufenden zu halten. 

Facebook Werbung – ja oder nein? 

Das ist eine Frage, die sich nicht so pauschal beantworten lässt, da sie sehr stark von deinem Angebot und deinen individuellen Zielen sowie deinem Geschäftsmodell abhängig ist. Auch deine Zielgruppe spielt eine Rolle bei dieser Entscheidung. Fakt ist, Facebook-Werbung funktioniert, aber mit einigen Einschränkungen. Vor allem ist es wichtig, genau zu wissen, wie du eine Facebook-Werbung richtig erstellst. Nicht nur im Sinne von richtig, damit sie von Facebook genehmigt wird, sondern auch so, dass du wirklich deine idealen Kunden damit erreichst.

Dabei spielen viele verschiedene Faktoren wie die Wahl der Zielgruppe, dir geografischen Einstellungen, ein gutes Bild, ein ansprechender Text usw. eine Rolle. Das zu erklären, würde den Rahmen eines Blogartikels sprengen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich auch bei der Facebook-Werbung ständig etwa ändert. Wenn du Facebook-Werbung also als Teil deiner Marketing-Strategie nutzen möchtest, ist es wirklich empfehlenswert, dich ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen, ansonsten verschwendest du wahrscheinlich nur dein Geld.  

Ich wünsche dir für 2020 ganz, ganz viele Neukunden und viel Erfolg in deinem Business.

Wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst, wie du weitermachen sollst, wie du dich am besten vermarkten kannst … lass uns reden. In einem kostenlosen und unverbindlichen Strategiegespräch überlegen wir gemeinsam, wie du 2020 zu deinem erfolgreichsten Jahr machen kannst.

Buch dir gleich einen Termin