Mein Team -

Mein Team

Oszkar

Oszkar ist ein ungarisches Kaltblut und das, was man gemeinhin als „sanften Riesen“ bezeichnet. Dabei ist er gar nicht so groß, aber als Kaltblüter natürlich ziemlich kräftig gebaut. Oszkar ist mit seinen sieben Jahren das jüngste Mitglied meines Teams und häufig noch sehr verspielt und eigentlich für jeden Spaß zu haben. Wenn eine Belohnung auf ihn warten könnte, ist Oszkar immer mit voller Begeisterung dabei. Dabei hat er es wohl nicht immer leicht gehabt: in seiner Jugend scheint man sich nicht viel um ihn gekümmert zu haben, sein Halfter muss in den Kopf eingewachsen sein, was man noch heute an seiner asymmetrischen Kopfform und einigen Narben sehen kann. Trotzdem ist Oszkar eigentlich immer fröhlich und gut gelaunt und Menschen gegenüber sehr zutraulich und freundlich.

Flying Elias

„Elli“, wie wir ihn nennen, ist ein Appaloosa, also ein echtes Cowboypferd aus dem Wilden Westen. Elli ist 10 Jahre alt und eines der bravsten Pferde, mit denen ich je gearbeitet habe. Er würde keiner Fliege etwas zu leide tun. Obwohl er für jede Aufgabe zu haben ist, hat bei ihm alles seinen Preis: er ist ziemlich verfressen und ohne Futter macht er am liebsten gar nichts. Dabei arbeitet er am liebsten mit Vorauskasse! Ihn muss man, ähnlich wie viele Kunden, wirklich überzeugen. Ist er aber einmal überzeugt, ist er mit vollem Einsatz dabei. Durch eine Fehlstellung des rechten Hufs ist Elli nur bedingt reitbar und genießt meistens seinen Vorruhestand auf der Weide.

Arista

Arista ist ein Traber und war früher ein Rennpferd. Bei einem Trainingsunfall brach sie sich ein Bein und war dadurch nicht mehr für den Sport geeignet. Sie ist seit eineinhalb Jahren bei uns und genau wie Elli 10 Jahre alt. Außerdem ist sie wie die beiden Wallache sehr brav und umgänglich. Arista ist aber etwas zurückhaltender und sehr sanft. Sie macht zwar alle Übungen gerne mit, muss aber manchmal erst etwas überzeugt werden, genau wie unsere Kunden im wahren Leben! Aufgrund ihres Unfalls ist Arista nicht mehr reitbar und genießt wie Elli die meiste Zeit auf der Weide. Sie geht aber auch gerne spazieren und freut sich immer, wenn sie mir an der Longe nochmal an ihre Rennkarriere erinnern kann.